2day.at » Gesundheit » Rauchen aufhören

Das Ende vom blauen Dunst?

In der Kulturgeschichte geht das Rauchen sehr weit zurück, aber was wir heute unter Rauchen verstehen hat mit der Geschichte wenig zu tun. Ein guter Tag um mit dem Rauchen aufzuhören ist jedenfalls heute!


Heute kann man viel tun, jeder Tag bietet neue Möglichkeiten. Setze einen Vorsatz um, beginne mit Sport, Gesundheit oder mit einem Hobby - was immer dir Spaß macht! (Wir bieten selbst diese Leistungen nicht an, wir wollen einfach nur inspirieren!)

Heute mit dem Rauchen aufhören...

Das klingt jedenfalls einfacher als es - leider - für viele Menschen ist. Der blaue Dunst gehört für viele zum Alltag und das Rauchen ist von einem Genußmittel zu einem Suchtmittel geworden. Die Zigarettenindustrie hat dazu ihr Übriges getan, denn Rauchen ist in der Geschichte der Menschheit nicht darin begründet, dass man 10, 15, 20 oder 30 Zigaretten an einem Tag "hinuntersaugt". Das Rauchen selbst hat eine lange Geschichte und ist wie viele Ablenkungen einfach Teil der Menschheit gewesen. Indigene Völker haben geraucht, aber dabei ging es um besondere Anlässe und besondere Situationen - wie etwa bei der heute jedem Kind bekannten "Friedenspfeife".

Tagebuch des Nicht-Rauchens...

Wir versuchen hier aus eigener Erfahrung ein kleines Tagebuch mit Tipps und Tricks für das Rauch-Ende zusammenzustellen. Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, darf hier gerne Tag für Tag folgen und sich ein wenig Eindrücke holen von anderen, die auch mit dem Rauchen aufgehört haben und ein wenig auch "mitfiebern"...

Inhaltsverzeichnis - Abschied an die Zigarette

Wie aus Genuß dann Sucht wurde?

Es hat nicht nur mit den Beigaben zu tun, die von der Zigaretten-Industrie in die Zigaretten gegeben wurde. Natürlich ist es so, dass eine körperliche Abhängigkeit von Nikotin entstehen kann, wenn man Zigaretten oder generell Tabak-Produkte raucht. Verstärkt wurde das zwar durch Beigaben von Geschmacksstoffen oder sogar weiteren schädlichen Produkten wie Benzol, aber Nikotin ist der Haupttreiber in der der Sucht nach Zigaretten.

Wie bei Lebensmitteln auch hier die Form relevant!

Auch beim Rauchen ist wie bei den Lebensmitteln die Form für viele überraschend relevant geworden. Die Art und Weise wie eine Zigarette heute hergestellt wird, wie sie verpackt ist und welche "Stückelung" der Tabak mit einer Zigarette erfahren hat, ist ja in keiner Weise mit dem Konsum von einer Zigarre beispielsweise zu vergleichen, der gut und gerne bei einem besseren Produkt zwischen 40 Minuten und eineinhalb Stunden dauern kann. Die Zigarette dagegen wurde anerzogen als Mittel um sich kurzfristig eine Befriedigung per Nikotin-Impuls zu verschaffen. Und es ist eine typische Pausendimension, die von der Zigarettenindustrie auch gut bedient wurde, sie brennt nämlich letztlich zwischen 5 und 9 Minuten, aber niemand kann länger an einer Zigarette "nuckeln" als etwa eine Viertelstunde. Das hat dazu geführt, dass die Zigarette ein Begleiter wurde, der viele Menschen durch die wohldimensionierte aber doch kurze Pause beispielsweise in der Arbeit führt. Das geht dann oft gleichzeitig mit einer Tasse oder einem Becher Kaffee einher.

Abschied an die Zigarette © Jonathan Kemper / Unsplash (RuMzMXNenKg)

© Jonathan Kemper / Unsplash (RuMzMXNenKg)

Thema fertiglesen...

2Day - Heute was erleben! - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 67 / Jahr

© Kate Trysh ( Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 67 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung auf 2day.at

2. Fläche: € 77 / Jahr

© Kate Trysh ( Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 77 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Online-Werbung auf 2day.at

Rauchen ist immer schädlich!

Es gibt kein "gesundes Rauchen", wenn auf einer Packung steht, dass hier keine Zusatzstoffe enthalten sind und keine Chemikalien mitgeraucht werden, dann könnte man bestenfalls sagen, es ist ein weniger "gesundheitsschädliches Rauchen", aber keinesfalls "gesundes Rauchen". Der Körper des Menschen ist dafür nicht ausgelegt, dass man Schadstoffe in extrem hoher Konzentration, die es sonst - auch in eine verkehrsstarken Region - nicht gibt, zu sich nimmt.

Wer also Amibtionen hat mit dem Rauchen aufzuhören, so viel sei gesagt: 2day.at: Heute ist ein guter Tag dafür!

Rauchen schädigt nicht nur den Raucher oder die Raucherin selbst, sondern natürlich auch dessen / deren Umfeld. Denn der Rauch einer Zigarette lässt sich nicht so konsumieren, dass er nur an den / die Raucherin geht, es ist immer auch der Tabak-Rauch in der Luft und alle in der Umgebung haben wenig Möglichkeiten eine Inhalation dessen zu verhindern, was man als Raucher hier in die Luft ablässt.

Inhaltsverzeichnis - Abschied an die Zigarette

Startseite Inhaltsverzeichnis